YOGA

Move, Breathe, Relax

Yoga im Kleingruppenfromat

Yoga im Kleingruppenformat ist die ideale Möglichkeit Yoga im semi- privaten Setting zu praktizieren.
Ich entwickle maßgeschneiderte Abläufe in denen ich die Bedürfnisse und Wünsche der einzelnen Teilnehmern berücksichtige. 
Die kleine Größe von maximal 6 Teilnehmern ermöglicht es mir sehr persönlich auf jeden Teilnehmer einzugehen.

Zeiten für den Kleingruppenunterricht:
Dienstags: 18.30 - 19.45 Uhr

Donnerstags: 10.00 - 11.15 Uhr

                         19.15 - 20.30

Um am Kleingruppenunterricht teil zu nehmen melden sie sich bitte per Mail an, an beingmebysarah@gmail.com

Es besteht auch die Möglichkeit eine eigene Gruppe zusammen zu stellen.

Personalisiertes Yoga

Privatunterricht ermöglicht ermöglicht es ihnen Yoga ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen zu erfahren. Ich individualisierten Ablauf, der sich nach den Zielen, Vorlieben und persönlichen Voraussetzungen des Teilnehmers richtet.


Generell bestehen personalisierte Einzelstunden aus einer Kombination von körperlichen Stellungen (Asanas), Entspannungsübungen, Atemübungen und Meditationen, die entsprechend den Bedürfnissen des jeweiligen Teilnehmers gewichtet werden.
 

Der Privatunterricht kann entweder für eine Person alleine gebucht werden oder zu zweit. 

Yoga in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondereund aufregende Zeit. Aber sie kann auch von Zeit zu Zeit anstrengend sein, sowohl für unseren Körper als auch für unseren Geist: Der Körper durchlebt unendlich viele Veränderungen, während unser Geist ständig mit neuen Gedanken und Sorgen überflutet wird.

Es bringt nicht nur jeder Abschnitt der Schwangerschaft gany eigene Erfahrungen und Umstellungen mit sich: auch jede Frau erfährt ihre Schwangerschaft ganz individuell, beeinflusst durch ihre eigene Körperlichkeit und ihren persönlichen Lebenswandel.

In meinen Schwangerschafts-Yoga-Klassen versuche ich, jedes individuelle Bedürfnis der werdenden Mutter zu würdigen- ob mental oder physisch. Schwagerschafts-Yoga fördert sowohl das Wohlbefinden der werdenen Mutter als auch das ihres Babys- Gesundheit und Fitness werden auch während der Schwangerschaft gestärkt und uns wird geholfen, uns zu entspannen.


Zur Teilnahme am Schwangerschafts-Yoga sind keine Vorkenntnisse im Yoga erforderlich. Schwangerschafts-Yoga kann an jedem Punkt der Schwangerschaft begonnen werden.

Trauma Sensitives Yoga

Was ist TC-TSY & Wem Kann Es Helfen?​

TC-TSY ist für Menschen die unter den Folgen von einem oder mehreren traumatischen Erlebnissen leiden, wie zum Beispiel:

- Unfall oder Naturkatastrophe

   z.B. Autounfall. Selbst erlebt oder miterlebt.

- Schwere körperliche oder mentale Erkrankung
   Von einem selbst oder einem nahestehenden Menschen.

- Mobbing

- Vergewaltigung

- Körperliche Misshandlung
   Physische Gewal
t, z.B. geschlagen werden

- Emotionaler und psychischer Missbrauch

  z.B. Demütigung, Bedrohung durch und Angst vor körperlichen Verletzungen

- Psychische Erkrankung der Eltern

- Tod oder schwere Krankheit (physisch/psychisch) einer nahestehenden Person

- Traumatisches Geburtserlebnis

TC-TSY hilft Personen, die an komplexer oder chronischer therapieresistenter PTSD leiden, die Beziehung zu ihrem Körper durch Trauma-informiertes Yoga wieder aufzubauen.
 

Ich biete TC-TSY im Einzelunterricht an. Bei Interesse  oder Fragen, können sie mir gerne eine  E-Mail schicken oder mich telefonisch kontaktieren.

 

Weitere Informationen zum Trauma Sensitiven Yoga

Im April 2017 habe ich mein Training als Lehrerin für Trauma-sensibles Yoga  beim Trauma Center Boston abgeschlossen. TC-TSY steht für „Trauma Center Trauma Sensitive Yoga“ und bietet Trauma- Überlebenden eine empirisch verifizierte Heilungsmethodik, die nicht nur den Geist, sondern auch den traumatisierten Körper in die Therapie mit einbezieht. Dieser ganzheitliche Ansatz kann, wie Forschungen ergeben haben, den Heilungsprozess des Überlebenden stark begünstigen. Für die Arbeit des Trauma Centers bin ich sehr dankbar, sowie dafür, als Teil des Teams die empirisch verifizierten Techniken von TC-TSY erlernt haben zu dürfen.


Grundlagen
TC-TSY entspringt den Praktiken des Hatha Yoga und bezieht sich in seiner Methodik auf die Trauma Theorie, die Neurologie und Bindungstheorien. Die Therapieform TC-TSY entstand vor 15 Jahren durch die Entwicklung von Dr. Bessel van der Kolk, einem führenden Traumaforscher, und David Emerson, einem passionierten Yogalehrer aus Boston. Seit der Entstehung ihrer Theorie wurde TC-TSY eingehend studiert und verbessert, und ist heute in den USA als empirisch verifizierte Begleittherapie im National Registry of Evidence-Based Programs and Practices (NREPP) der Substance Abuse and Mental Health Services Administration (SAMHSA) gelistet.

 

TC-TSY lädt den Teilnehmer ein, seinen Körper in verschiedenen Formen von Hatha-Yoga- Bewegungen zu erleben. Die Bewegungsabläufe sind hierin so konzipiert, dass die sie den Trauma-Überlebenden in seiner eigenen Handlungsautonomie bestärken und ihn eine positive Beziehung zu seinem Körper aufnehmen lassen. ​


TC-TSY lädt den Teilnehmer ein seinen Körper in verschiedenen Formen von Hatha-Yoga Bewegungen zu erleben. Die Bewegungsabläufe sind hierin so modifiziert, dass die Ausübung der Abläufe die persönliche Handlungsmächtigkeit des Überlebenden stärken, um
so eine positive Beziehung zum Körper wiederherzustellen.

"No intervention that takes power away from the survivor can possibly foster her recovery, no matter how much it appears to be in her immediate best interest."

- Judith Herman, Trauma and Recovery


Der Teilnehmer wird in TC-TSY ermutigt, Entscheidungen zu treffen und körperliche Sensationen Empfindungen im Rahmen des Yoga wahrzunehmen. Hierbei ist TC-TSY eine einladende Praktik, die dem Teilnehmer die völlige Kontrolle über den Ablauf der Therapie ermöglicht. Anders als in regulären Yoga- Praktiken gibt es im TC-TSY keine äußeren Korrekturen der einzelnen Bewegungsabläufe – denn Ziel der Praktik ist es, die Kraft und Macht über den eigenen Körper durch reines Selbsterleben wiederzuerlangen.


Obwohl TC-TSY zu physischen Bewegungsabläufen einlädt, geht es um das innere Erlebnis des Teilnehmers, der seine eigenen Entscheidungen basierend auf seinem Körpergefühl treffen soll. Das hilft den Teilnehmern sich wieder stärker auf die Verbindung zwischen ihrem Geist und ihrem Körper zu besinnen und bestärkt sie in der Erfahrung ihrer persönlichen Handlungsautonomie, die bei Trauma- Überlebenden oft geschädigt ist.

 
 
 
 

Quellen & Studien

TC-TSY Studien

 

Effectiveness of an Extended Yoga Treatment for Women with Chronic PTSD

Trauma Sensitive Yoga as a Complimentary Treatment for Posttraumatic Stress Disorder: A Qualitative Descriptive Analysis


Claiming Peaceful Embodiment Through Yoga in the Aftermath of Trauma


Yoga for Adult Women with Chronic PTSD: A Long-term Follow-up Study


Alison Rhodes' dissertation on TCTSY


Jennifer West's dissertation on TCTSY


Yoga as an Adjunctive Treatment for Posttraumatic Stress Disorder: A Randomized Controlled Trial 


Trauma-sensitive yoga as an adjunct mental health treatment in group therapy for survivors of domestic violence: A feasibility study 

 

 

Bücher


Trauma Sensitive Yoga in Therapy: Bringing the body into treatment by David Emerson 

Overcoming Trauma through Yoga by David Emerson and Elizabeth Hopper


Mindfulness Oriented Interventions for Trauma (Edited volume w/ a chapter by David Emerson and Elizabeth Hopper)


Yoga for Eating Disorders (Edited volume with a chapter by David Emerson)


Trauma and Recovery by Judith Herman


The Body Keeps the Score by Bessel van der Kolk

 

 

Artikel


TCTSY to be used in opioid addiction treatment

How Yoga Helps Survivors of Trauma

May/June 2017 issue of Social Work Today

Federal report on treating trauma in youth featuring TCTSY


November/December 2014 issue of Social Work Today


​TCTSY in practice


Letter to the Editor, November 2015, Boston Globe


Application of Yoga in Residential Treatment of Traumatized Youth

Interview: Yoga Teachers as Part of a Clinical Team 

©2018 BY BEING ME BY SARAH

Hamburg, Deutschland